Martinsfest 2022

Für das Fest mussten verschiedene Vorbereitungen getroffen werden:

X Laternenpapier bedrucken und dann auf die hölzerne Laterne kleben. Die Laterne wurde dann noch zusammengesteckt und ein helles Licht ließ die Laterne hell erstrahlen.

Für unser Festakt am Freitag benötigten wir noch Lebkuchen- Pilze. Warum? Das erfuhren auch die Kinder erst am Freitag in der Kapelle. Also- fleißige Hände- schnelles Ende! Mit Eifer wurde ausgewalkt und ausgestochen!

Eines haben wir aber besprochen, dass wir den Menschen eine Freude machen und den Lebkuchen verteilen wollen.

Lieder und Fingerspiele wurden gelernt und Bilderbücher zum Thema angeschaut und erarbeitet.

Dann war es endlich so weit: “”DER LATERNENMZUG”

Das Licht aufdrehen war ganz besonders wichtig, denn draußen war es ja schon dunkel!

Bei der Kapelle sangen wir zwei Lieder und hörten unseren Musikanten zu.

Ein herzliches DANKE an unsere beiden Musikantinnen.

Am Freitag besuchten wir dann die Kapelle , entzündeten ein Licht und hörten die Geschichte / Bilderbuch von ” EINS FÜR DICH UND ZWEI FÜR MICH!”

Greti spielte für uns auf ihrem Saxophon die Martinslieder und wir horchten und staunten.

Jede Gruppe sang auch sein Martinslied den anderen Kindern vor.

Auf unserem weiteren Weg hatten wir für manche Bewohner eine kleine Überraschung. Bei unserem Umzug hängten wir zu jeder Haustüre ein kleines Geschenk ,passend zum Bilderbuch! Denn eines haben die Kinder gleich gemerkt. “3 geteilt durch 2” ist gar nicht so einfach, aber es gibt Lösungen! Die Kinder hatten viele Ideen.

3 Lebkuchen Pilze und die Geschichte. Wir hoffen, es war für alle eine tolle Überraschung.

Zurück im Kindergarten war der Hunger schon groß. Die Nachmittagskinder haben mit Greti leckere Gänse ( passend zur Martinslegende – “Martin im Gänsestall”) gebacken ,welche wir dann verspeisen durften.